Krone: Stammzellen bei Kniearthrose: „Ich kann wieder garteln!“

Patienten berichten: Arthrose. Eine Kniearthrose machte Herrn W. zu schaffen. Dank der Behandlung mit Stammzellen ist er nun schmerzfrei.

Wenn Herr W. heute die Stufen zu seinem Haus hinaufsteigt und die Pension bei der Gartenarbeit genießt, sind für ihn die entbehrungsreichen vergangenen Jahre vergessen. Damals konnte er wegen einer schmerzhaften Arthrose und eines steifen Knies kaum noch gehen. Seine Genesung verdankt er einer Kniebehandlung mit Stammzellen aus dem eigenen Körperfett vor rund zwei Jahren.

„Nur mit Krücken gehen zu können, war für mich sehr belastend. Knieprothesen wollte ich vermeiden“, berichtet der 64-Jährige. Die Stiegen im Haus wurden zum unüberwindbaren Hindernis und der leidenschaftliche Hobbygärtner musste seine geliebte Freizeitbeschäftigung aufgeben. Eine Spritzenkur half nur kurz. Schließlich erfuhr der Burgenländer von einer neuen Therapie bei Arthrose und Knorpelschäden: Nach Behandlung mit sogenannten Fettstammzellen wurden Gelenke wieder beweglich, die Schmerzen klangen ab.

Stammzellen helfen geschädigten Gelenken

„Stammzellen sind ein natürlicher Reparaturdienst unseres Körpers. Bei der Behandlung bringen wir diese speziellen Zellen aus dem Körperfett des Patienten dorthin, wo Reparatur nötig ist – zu schadhaften Gelenken“, erklärt der Wiener Arzt DDr. Karl-Georg Heinrich. Im Rahmen der ambulanten Behandlung injizierte der Mediziner Stammzellen aus dem eigenen Körperfett des Patienten bei den defekten Kniegelenken. Danach konnte Herr W. nach Hause zurückkehren.

Der Wiener Arzt DDr. Karl-Georg Heinrich behandelt Gelenke mit Stammzellen aus Körperfett.

„Die Stammzellbehandlung ist in örtlicher Betäubung möglich. Das erspart Patienten die bei herkömmlichen Gelenkoperationen übliche Vollnarkose, Spitalaufenthalt und Rehabilitation“, so DDr. Heinrich.

Patienten gewinnen neue Lebensqualität

Nach der Behandlung ging es Herrn W. zunehmend besser. „Seit langem bin ich im Alltag wieder schmerzfrei und beweglich. Ich kann normal Stiegen steigen und mich endlich wieder um meinen Garten kümmern“, berichtet der agile Pensionist. Im Sommer erholte er sich bei Spaziergängen und machte Ausfahrten mit dem Rad.

Endlich kann Herr W. wieder in seinem Garten arbeiten.

Auch sein Arzt DDr. Heinrich ist zufrieden mit dem Erfolg der Behandlung: „Mehr Beweglichkeit bedeutet auch mehr Lebensqualität. Neben Kniegelenken können ebenso jene der Hüften, Schultern, Füße, Hände, Finger und die Wirbelsäule mit Stammzellen behandelt werden.“ Herr W. hat seinen gewohnten Alltag zurück und freut sich bereits jetzt schon auf Gemüse aus dem eigenen Garten…

Informationen
Ordination DDr. Karl-Georg Heinrich
Landhausgasse 2,
1010 Wien.
Kontakt: ☎ 01/532 18 01
info@ddrheinrich.com
www.ddrheinrich.com

Erschienen in der Krone am 23.1.2021.

Jetzt Beratungstermin oder Skype-Info vereinbaren