Medianet: Stammzellen für Gelenke

Wien. Fast jeder sechste Österreicher hat Gelenksprobleme. Ursache sind häufig Abnützungen oder Sportverletzungen. Betroffene leiden unter Schmerzen und eingeschränkter Mobilität. Jetzt ist die Medizin dem Ziel, schadhafte Gelenke regenerieren zu können, einen bedeutenden Schritt näher gekommen – mithilfe von Stammzellen aus körpereigenem Fettgewebe.

„Seit rund zehn Jahren ist bekannt, dass Körperfett Stammzellen enthält, die für die Heilung von Gewebe zuständig sind“, berichtet der Wiener Arzt Karl-Georg Heinrich. „Durch Transplantation körpereigener Fettstammzellen verstärken wir den natürlichen Heilungsmechanismus“, erklärt er. Die Stammzell-Gelenksbehandlung erfolgt ambulant. (red)

Erschienen in Medianet am 3.5.2019.

Medianet: Stammzellen für Gelenke

In neuem Fenster als Vollbild öffnen.

Jetzt Beratungstermin oder Skype-Info vereinbaren

handphone cart mail