Krone: Stammzell-Gelenksbehandlung: „Ich kann mir wieder schmerzfrei Socken anziehen!“

Dank einer Behandlung mit ihren eigenen Stammzellen in den Knien ist Frau N. jetzt schmerzfrei und kann auch wieder ein aktives Leben führen.

Wenn Frau N. heute am Hometrainer radelt, im Garten arbeitet oder Gymnastikübungen macht, sind die vergangenen leidvollen Jahre vergessen. „Ich konnte mir zum Schluss kaum noch selbst Socken anziehen und Schuhe binden, von Sport gar nicht erst zu sprechen. Der zunehmende Verlust meiner Eigenständigkeit machte mir sehr zu schaffen“, erinnert sich Frau N. zurück. Statt ihre Pension genießen zu können, wurde die einst aktive Seniorin von Knieschmerzen geplagt. Jahrelange Belastung hinterließ an den Gelenken der 75-Jährigen ihre Spuren. Aus einem „Zwicken“ in den Knien entwickelte sich eine schmerzhafte Arthrose. Zur Abnützung kam auch noch eine Unfallverletzung dazu.

Bei einer Untersuchung wurde schließlich fortgeschrittene Kniearthrose festgestellt, Gelenkprothesen drohten. Doch die Pensionistin suchte nach einer schonenden Alternative und wurde fündig: Bei vielen Patienten, die weltweit mit sogenannten Fettstammzellen wegen Arthrose, Abnützung und Knorpelschäden behandelt wurden, verbesserte sich die Beweglichkeit und die Schmerzen klangen ab.

Mit Stammzellen gegen Arthrose

Der Wiener Arzt DDr. Karl-Georg Heinrich befasst sich in seiner Ordination seit vielen Jahren mit dem gesundheitlichen Nutzen dieser speziellen Zellen. „Zuerst entnehme ich eine kleine Menge Körperfett. Die darin enthaltenen Stammzellen injiziere ich bei den betroffenen Gelenken und helfe so dem Körper, den Schaden selbst zu beheben“, erklärt der Mediziner. Die Behandlung ist an allen Gelenken (Hüfte, Knie, Hände, Wirbelsäule) möglich und erfolgt in örtlicher Betäubung. Patienten können direkt nach dem Eingriff wieder nach Hause. „Ziel der Behandlung ist, Patienten Mobilität und Lebensqualität zurückzugeben und ihre natürlichen Gelenke möglichst zu erhalten“, so DDr. Heinrich. Das Potenzial körpereigener Stammzellen belegen internationale wissenschaftliche Studien.

In der Zeit nach der Stammzellbehandlung gingen bei Frau N. die Schmerzen in den Knien allmählich zurück. „Ich bin gelenkig wie früher, kann mir wieder problemlos die Socken anziehen und mich mit Gymnastik fit halten“, berichtet die zufriedene Patientin. Auch DDr. Heinrich ist erfreut: „Die Behandlung mit Stammzellen aus Körperfett kann vielen Gelenkspatienten belastende Operationen und Rehabilitation ersparen.“ Allgemein ist für Gelenke eine gute Versorgung mit erforderlichen Nährstoffen wichtig. Spezielle Nahrungsergänzungen können dabei helfen.

Informationen
Ordination DDr. Karl-Georg Heinrich
Landhausgasse 2,
1010 Wien.
Kontakt: ☎ 01/532 18 01
info@ddrheinrich.com
www.ddrheinrich.com

Erschienen in der Krone Gesund am 16.5.2020.

Jetzt Beratungstermin oder Skype-Info vereinbaren