Krone: Ich kann mich wieder schmerzfrei bewegen

Patienten berichten: Arthrose. Abnützungen an Knie und Wirbelsäule machten Frau L. zu schaffen. Dank Behandlung mit
Stammzellen aus ihrem Körperfett ist sie wieder mobil.

Dass die 62-Jährige heute unbeschwert auf ihrer Landwirtschaft arbeiten kann, ist für sie keine Selbstverständlichkeit. Jahrelang stellte die Steirerin für die Post Pakete zu, hob täglich schwere Kisten. Das hinterließ Spuren: „Zuerst machten mir die Knie Probleme, dann kamen schlimme Rückenschmerzen dazu. Ich wurde immer unbeweglicher und wachte nachts oft vor Schmerzen auf“, erinnert sich Frau L.

Beim Röntgen zeigten sich fortgeschrittene Abnützungen der Kniegelenke und der Wirbelsäule. „Ich wollte künstliche Gelenke und die dafür nötigen großen Operationen vermeiden und auch nicht ständig Schmerzmittel nehmen“, berichtet die Landwirtin. Sie suchte nach einer Alternative und konsultierte den Wiener Arzt DDr. Karl-Georg Heinrich, der in seiner Praxis Arthrose und Knorpelschäden gelenkerhaltend mit Stammzellen aus Körperfett behandelt.

Arzt DDr. Heinrich aus Wien behandelt Gelenke mit Stammzellen.

„Stammzellen spielen eine zentrale Rolle bei der Heilung von Gewebeschäden. Diese speziellen Reparaturzellen aus dem Körperfett bringen wir gezielt zu den schadhaften Gelenken“, erklärt DDr. Heinrich und fährt fort: „Wird in der Folge das natürliche Gelenk wieder funktionsfähig, bleibt Patienten eine Prothese erspart.“ Diese Behandlungsmethode wurde weltweit in klinischen Studien erforscht.

Die Stammzellbehandlung von Frau L. erfolgte im Rahmen eines ambulanten Termins in örtlicher Betäubung. Zuerst saugte DDr. Heinrich seiner Patientin etwas Körperfett ab. Die daraus gewonnenen Stammzellen injizierte der Mediziner unmittelbar darauf bei den beiden reparaturbedürftigen Kniegelenken und der Wirbelsäule.

Patienten erhalten neue Lebensqualität

Vollnarkose, stationärer Krankenhausaufenthalt und Rehabilitationsmaßnahmen sind bei Stammzellbehandlungen nicht notwendig. Frau L. konnte daher noch am selben Tag nach Hause entlassen werden. In den Wochen nach der Behandlung musste sie sich aber noch schonen, um den Heilungsverlauf zu fördern.

Die Patientin ist jetzt aktiv und ohne Beschwerden unterwegs.

Frau L. befolgte alle ärztlichen Empfehlungen – mit Erfolg. Die Beschwerden klangen zunehmend ab, bald waren Beine und Rücken voll beweglich. „Seit meiner Stammzellbehandlung bin ich im Alltag schmerzfrei und kann die Arbeiten auf dem Hof sowie im Haushalt problemlos verrichten. Auch Treppensteigen fällt mir wieder leicht“, berichtet die zufriedene Patientin, die in der Freizeit gerne wandert und Nordic Walking betreibt.

Der Zugewinn an Lebensqualität freut auch ihren Arzt. „Neben Knie und Wirbelsäule können auch Gelenke der Hüfte, Schulter, Füße, Hände und Finger mit Stammzellen behandelt werden“, so DDr. Heinrich. Befreit von Gelenkschmerzen fasst Frau L. bereits Pläne für die Zukunft: Sobald es wieder möglich ist, möchte sie sich im Urlaub die Welt ansehen…

Informationen
Ordination DDr. Karl-Georg Heinrich
Landhausgasse 2,
1010 Wien.
Kontakt: ☎ 01/532 18 01
info@ddrheinrich.com
www.ddrheinrich.com

Erschienen in der Krone am 15.1.2022.

Jetzt Beratungstermin oder Skype-Info vereinbaren

Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Für direkte Fragen an DDr. Heinrich benützen Sie bitte das Kontaktformular