Krone: Arthrose: „Ich kann mein Knie wieder gut bewegen“

Patienten berichten: Arthrose. Herr I. war in seiner Aktivität stark eingeschränkt. Die Behandlung mit Stammzellen aus Körperfett machte den Pensionisten wieder mobil.

In seiner Jugend erlitt Herr I. eine schwere Verletzung am Bein. Die jahrelange ungleiche Belastung führte zu einer Abnützung im Kniegelenk: „Eines Nachts hatte ich nach einer Bewegung im Bett starke Schmerzen im Bein. Seitdem spürte ich dauernd, dass mit meinem Kniegelenk etwas nicht in Ordnung war“, erinnert sich der aktive Pensionist. Da der Wahlsteirer im Gebirge lebt, fielen ihm zunehmend auch die Wege zu Fuß und die Gartenarbeit schwer.

Bei der Röntgenuntersuchung wurde eine Arthrose des Kniegelenks festgestellt. Der 79-Jährige suchte nach schonenden Möglichkeiten, die Schmerzen loszuwerden und erfuhr von der Behandlung von Knorpelschäden, Arthrose und Abnützungen mit Stammzellen aus dem Körperfett der Patienten. „Ich hoffte, damit wieder beweglicher und eigenständiger zu werden und meine Alltagsabläufe problemlos bewältigen zu können“, so Herr I.

Arzt DDr. Heinrich aus Wien behandelt Gelenke mit Stammzellen.

Er konsultierte den erfahrenen Wiener Arzt DDr. Karl-Georg Heinrich: „Ziel der Behandlung ist es, das natürliche Gelenk zu erhalten. Stammzellen helfen im Körper, schadhaftes Gewebe zu heilen. Während des Vorgangs bringen wir Stammzellen aus dem Körperfett direkt zu den reparaturbedürftigen Gelenken“, erklärt der Mediziner und führt weiter aus: „Verbessert sich in der Folge die Funktion, bleiben Patienten Vollnarkose und Gelenkprothese erspart.“

Keine Hindernisse stören nun den bewegten Alltag

Herr I. sah darin seine Chance! Die Behandlung erfolgte ambulant in örtlicher Betäubung. Zuerst saugte DDr. Heinrich seinem Patienten eine kleine Menge Körperfett ab. Die daraus gewonnenen Stammzellen injizierte der Arzt unmittelbar darauf beim abgenutzten Kniegelenk. Danach wurde der Pensionist nach Hause entlassen.

Endlich wieder schmerzfrei und zu Fuß unterwegs.

In der darauffolgenden Zeit besserte sich laufend das Befinden des Betroffenen. „Ich kann mein Kniegelenk wieder voll nutzen und habe im täglichen Leben keine Einschränkungen mehr. Erst kürzlich arbeitete ich im Garten und reparierte sogar den Zaun“, berichtet der sehr zufriedene Patient. Im Winter fuhr er mit der Schneefräse, im Frühjahr konnte er wieder selbst sein Auto waschen. Auch Stiegen sind für ihn nun kein Hindernis mehr.

Damit die Gelenke nicht mehr weh tun

Die Genesung von Herrn I. freut auch seinen Arzt DDr. Heinrich: „Mit der Beweglichkeit kehrt meist auch die gewohnte Lebensqualität zurück. Die Stammzellbehandlung ist an allen Gelenken des Körpers möglich, also an Knien, Hüften, Schultern, Fingern und an der Wirbelsäule“, sagt DDr. Heinrich. Herr I. blickt bereits unbeschwert in die Zukunft: Wenn es wärmer wird, möchte er kleine Wanderungen in den Bergenmachen…

Informationen
Ordination DDr. Karl-Georg Heinrich
Landhausgasse 2
1010 Wien
Kontakt: ☎ 01/532 18 01
info@ddrheinrich.com
www.ddrheinrich.com

Erschienen in der Krone am 14.05.2022.

Jetzt Beratungstermin oder Skype-Info vereinbaren